RSME (Royal School of Military Engineering)

By improving the quality of service and training for the Royal School of Military Engineering (RSME), we're delivering greater value for money.

RSME (Royal School of Military Engineering)

By improving the quality of service and training for the Royal School of Military Engineering (RSME), we're delivering greater value for money.

Moderne, fortschrittliche Schulungen

Die RSME bietet Schulungen in allen technischen Bereichen für jährlich mehr als 7.500 Auszubildende. Dabei werden die grundlegenden, einzigartigen Fähigkeiten der Royal Engineers geschult.

Im Jahr 2009 ging die RSME eine Partnerschaft mit Holdfast ein (ein SPV, das Babcock zu 74 % gehört), um das mit Schulungen verbundene Risiko vom britischen Verteidigungsministerium (MoD, Ministry of Defence) an einen Partner aus der Branche weiterzugeben. Über diese öffentlich-private Partnerschaft (ÖPP) managt Holdfast die Schulung und stellt diese dank seiner IT-Investitionen auf moderne und fortschrittliche Weise bereit.

Schulung und Fortschritt

Das Schulungsmodell der RSME wurde zusammen mit Babcock modernisiert und bietet nun hochwertigere, kürzere Kurse. Heute konzipieren wir über 140 unterschiedliche Kurse für die RSME und stellen diese an über 220.000 Schulungstagen pro Jahr bereit. Durch die Modernisierung des Schulungsprogramms konnten wir 21.000 Schulungstage einsparen.

Nach Möglichkeit haben wir herkömmliche Kurse durch computergestützte Schulungen (CBT, Computer-Based Training) ersetzt. Diese sind in kleine Abschnitte unterteilt, auf die eine Reihe an Praxisaufgaben zum Thema Problemlösung folgen. Somit lernen die Schulungsteilnehmer in Ihrem eigenen Tempo und arbeiten zunächst jedes Schulungsziel in einem Workshop ab, bevor sie daraufhin unter simulierten Praxisbedingungen üben – stets unter der Aufsicht und Anleitung von Schulungsleitern.

Die Schulungen gliedern sich in vier Berufsbereiche: Militärtechnik, Bauwesen, Technik und professionelles Ingenieurswesen.

Sämtliche Schulungen befolgen den DSAT-Ansatz (Defence Systems Approach to Training) und die RSME-Schulungsmethodologie. Dadurch werden die betrieblichen Anforderungen und Standards einer Reihe an landesspezifischen Qualifikationen eingehalten.

Ein eigenes Serviceteam unterstützt die Schulungen an allen drei Bereitstellungsorten. Das Serviceteam unterstützt das Management und die Verwaltung, Sicherheitsvorkehrungen, den Transport von Geräten und Fahrzeugen sowie die Bereitstellung von technischen Ressourcen. Zusätzlich zu diesen Dienstleistungen umfasst der Vertrag mit der RSME die Nutzung eines dedizierten IT-LAN-Systems. Dabei handelt es sich um eine gemeinsame Plattform, die Babcock sowie unser Kunde und die Auszubildenden im Rahmen der ÖPP nutzen. Der Service Support Desk stellt ebenfalls einen integralen Bestandteil für die Partnerschaft mit der RSME dar. Er bietet eine zentrale Anlaufstelle für Dienstleistungen wie das Buchen von Einrichtungen und Transportmitteln und dient zudem als Performance-Management-Tool.

Infrastrukturmanagement

Zur Schulungsbereitstellung haben wir drei sichere Einrichtungen in Bicester, Minley und Medway auf den neuesten Stand gebracht, die Babcock dauerhaft managt. Im Rahmen eines siebenjährigen Bauprojekts wurden die Schulungs- und Wohnräume deutlich verbessert und es wird weiterhin daran gearbeitet, den Standard der Assets über die nächsten Jahre anzuheben.

Die Infrastruktur wird von unserem hauseigenen Infrastrukturteam gepflegt, das Aufgaben wie Immobilienmanagement, Wartung, Bauarbeiten und Renovierungsservices übernimmt. In diesen Aufgabenbereich fallen zudem die präventive und reaktive Wartung, kleinere Bauprojekte sowie der Asset-Lebenszyklus. Über unser Infrastrukturteam bieten wir einen verlässlichen, umfassenden Service, der die Kosten des MoD senkt.

Wir bieten zusätzlich weitere gebäudetechnische Dienstleistungen wie Catering, Reinigung und Unterbringungen an.

Übertroffene Erwartungen

Durch eine offene und aufrichtige Partnerschaft stellen wir einen erfolgreichen gemanagten Schulungsservice bereit, der die Erwartungen der RSME nicht nur erfüllt, sondern sogar übertrifft.

Daraus ergeben sich um 40 % kürzere Schulungszeiten und über 300 Militärangehörige, die, anstatt Schulungsrollen zu übernehmen, Ihren Posten im Feld wieder aufnehmen konnten.

Wir prognostizieren über alle Kurse hinweg Kosteneinsparungen von 25 % für die 13 Berufsgruppen der RSME.

Abgesehen von übertroffenen Leistungskennzahlen für unterschiedliche Dienstleistungen bilden wir Fachkräfte aus, die über Kompetenz in allen Aspekten Ihres Berufs verfügen und im Ernstfall Probleme professionell lösen können. Darüber hinaus liegen die Standards bei der Gebäudewartung, insbesondere bei den Reaktionszeiten, deutlich höher als zuvor.

Die wichtigsten Fakten:

  • Konzipierung und Bereitstellung von über 140 Kursen
  • Veranstaltung von über 220.000 Schulungstagen pro Jahr
  • 40% geringerer Zeitaufwand für das Erreichen derselben Schulungsziele
  • Durchschnittlich 25 % weniger Schulungskosten für die RSME
  • Kurse um durchschnittlich 23 % verkürzt
  • 21.000 Schulungstage eingespart
  • 7.500 Auszubildende pro Jahr